NKI Blog: Dritter CSR-Bericht der Uelzena-Gruppe – made by NKI

Dritter CSR-Bericht der Uelzena-Gruppe – made by NKI

Daniel Rasch NKI-News

Die Agentur NKI hat im ersten Halbjahr den dritten Jahres- und Nachhal­tig­keits­be­richt für die Uelzena-Gruppe produ­ziert. Der Bericht zum Geschäftsjahr 2016 wurde kürzlich als Magazin veröf­fent­licht, zeitgleich die Online-Umsetzung innerhalb der Corporate Website. Beides folgt dem GRI-Standard. 

Damit begleitet NKI den mittel­stän­dische Produ­zenten der inter­na­tio­nalen Lebens­mit­tel­in­dustrie seit rund vier Jahren – und von Beginn der Nachhal­tig­keits­be­richt­erstattung an: 2013/2014 hatte Uelzena mit strate­gi­schen Basis­ar­beiten den Start­schuss für einen CSR-Bericht nach dem G4-Standard der Global Reporting Initiative (GRI) gesetzt.

Weiter­ent­wicklung mit Wieder­erkennung

Passend zu den Fortschritten, die das Unter­nehmen in vielen Bereichen in Richtung einer immer detail­lier­teren GRI-konformen Bericht­erstattung erzielen konnte, wurden sowohl das inhalt­liche als auch das optische Konzept gemeinsam weiter­ent­wi­ckelt und neue Formen auspro­biert:

Story­telling: In den fünf Haupt­ka­piteln zu den Uelzena-Handlungsfeldern (Unter­nehmen, Produkte, Produktion, Mitar­beiter und regionale Verant­wortung) beleuchten die Texte nicht möglichst viele relevante Aspekte, sondern jeweils ein besonders relevantes Thema, einen Haupt­aspekt oder eine Entwick­lungs­linie des Jahres 2016 – und das dann mit entspre­chend mehr Raum.
GRI-Daten: Zahlen, Daten und Fakten, die dem Reporting-Standard folgen, finden sich nun jeweils übersichtlich in einer Randspalte am Ende eines jeden Kapitels. Die im voran­ge­gan­genen Bericht einge­führten Webcodes ermög­lichen in den Zusam­men­fas­sungen, unter Tabellen und im GRI-Index wieder einen direkten Link zu weiteren Infor­ma­tionen im Internet.
Internet: Die Aufbe­reitung der Nachhal­tig­keits­be­richt­erstattung unter www.uelzena.de/nachhaltigkeit ist für GRI-Profis optimiert: Zu den Handlungs­feldern gibt es ausführ­liche und kommen­tierte Zahlen und Daten, dazu weiterhin jeweils Ziele und Maßnahmen sowie den kompletten GRI-Index als anklickbare Tabelle.
Aufmacher: Jedes Kapitel hat anstelle eines Fotos eine illus­trative Optik zur jewei­ligen Story bekommen.
Schwer­punkt: Auch für 2016 gibt es ein Schwer­punkt­thema, diesmal zweige­teilt zum Nachhal­tig­keits­modul Milch: zunächst eine Einführung in das Thema, daüber hinaus die Dokumen­tation einer Diskus­si­ons­runde mit Uelzena-internen und externen Experten.

Ziel: CSR-Bericht passend für Stake­holder

Ziel der Neuerungen ist es, alle relevanten Stake­holder der Uelzena-Gruppe durch die Schärfung des Konzepts noch besser und zielge­nauer zu infor­mieren. Dazu gehört auch die englisch­spra­chige Bericht­erstattung als gedrucktes Magazin und PDF sowie auf der Website.

Design und Artdi­rektion des Print-Magazins kommen ebenfalls zum dritten Mal von BINAR DESIGN.

 

Gründer und Geschäfts­führer von NKI Consult, verant­wortlich für den Geschäfts­be­reich Kommu­ni­kation. Seit der gebürtige Kölner vor fast 20 Jahren klassisch bei der Lokal­zeitung Medienluft atmete, ist konzep­tio­nelle und nutzer­ori­en­tierte Kommu­ni­kation seine Leiden­schaft – ob gedruckt, gesendet oder IP-vermittelt. Heute heißt das: Story­telling.